Sexwissen: Was ist „Creampie“?

Creampie Sex - Symbolfoto

Mmmmh … Sahnekuchen – das dachte ich, als ich das Wort „Creampie“ vor einigen Zeit das erste Mal gelesen habe. Als mir das Wort allerdings auf diversen Hardcore-Erotik-Seiten wieder begegnete, wurde mir etwas klar … Hierbei handelt es sich nicht um eine harmlose Sahneschnitte, sondern um das, was eine Porno-Schnitte nach dem Sexakt noch macht.

Porno-Technik Creampie-Sex

Beim Creampie-Sex handelt es sich um eine Porno-Technik, bei der gezeigt wird, wie die Samenflüssigkeit nach der Ejakulation des Mannes aus Scheide oder Anus herausläuft. Sahne bezieht sich also auf das Sperma, das sozusagen als „Topping“ auf den „Kuchen“ des Sexpartners gespritzt wird. So soll – auch bei Szenen ohne Cumshot – die Glaubwürdigkeit des gezeigten Sexaktes verstärkt werden, indem man sichtbar macht, dass der Mann wirklich in der Frau gekommen ist.

Auch wenn ein „Creampie“ nett anzusehen ist, solltet Ihr diese Sexpraktik lieber nur mit Eurem festen Partner ausüben. Bei wechselnden Partnern – wie immer – auf Verhüterlis zurückgreifen.


'Sexwissen: Was ist „Creampie“?' hat 1 Kommentar

  1. 5. Juli 2018 @ 9:52 geil

    Was es nicht alles gibt. Aber das würde ich auch sehr gerne mal machen. 😉


Schreibe bitte hier deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


AGB Datenschutz & Sicherheit Widerrufsrecht Service & Beratung Impressum Datenschutz & Sicherheit

Jugendschutzprogramm